Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von der Rayfun-Kurse GmbH im Rahmen der angebotenen Strahlenschutzkurse erbrachten Leistungen. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

 

2. Anmeldung

Anmeldungen zu den Kursen erfolgen online über unsere Homepage durch Absendung des ausgefüllten Anmeldeformulars und sind aus Datenschutzgründen vom Teilnehmenden selbst vorzunehmen. In Absprache mit dem Kursveranstalter kann auch eine Anmeldung auf postalischem Weg oder per separater e-mail erfolgen. Die Anmeldungen werden aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl in der Reihenfolge des Eingangsdatums berücksichtigt und per E-mail oder Brief bestätigt. Die Teilnehmer(innen) sind selbst für die Wahl ihres Kurses verantwortlich.

 

3 Kursgebühren und Fälligkeit

Die Rechnungen für die Kursgebühren werden wenige Wochen vor Kursbeginn mit einer Zahlungsfrist von 14 Tagen an die Rechnungsanschrift oder E-mail-Adresse des Zahlungspflichtigen (Teilnehmer bzw. Einrichtung) versandt. In der Kursgebühr sind auch die schriftlichen Kursunterlagen, Teilnahmebescheinigung sowie die Verpflegung für die Kaffeepausen mit enthalten. Alle anderen Kosten, die den Teilnehmenden entstehen, wie z.B. Fahrt-·und Übernachtungskosten, sind im Kurspreis nicht enthalten. 

 

4 Rücktritt und Umbuchung durch die Teilnehmer

Ein Rücktritt vom Kurs muss schriftlich oder per E-mail erfolgen. Bei Eingang der Rücktrittserklärung vor dem 3. Arbeitstag vor Veranstaltungsbeginn werden gezahlte Teilnahmegebühren zurückerstattet. Danach sowie bei Nichterscheinen oder vorzeitiger Beendigung des Kurses durch den Teilnehmer bleibt die gesamte Teilnehmergebühr zu 100 Prozent zur Zahlung fällig. Sind Teilnehmer aus einem wichtigen, nicht vorhersehbaren Grund (Krankheit, Tod naher Angehöriger) verhindert, kann bei entsprechendem Nachweis der jeweilige Kurs ohne Aufpreis zu einem anderen Zeitpunkt absolviert werden, sofern der Rayfun-Kurse GmbH vor dem ersten Kurstag die Verhinderung mitgeteilt wird. 

 

5 Absage durch den Veranstalter

Die Rayfun-Kurse GmbH behält sich vor, einen angekündigten Kurs bei zu geringer Teilnehmerzahl oder bei Ausfall eines Referenten bis eine Woche vor Beginn abzusagen. Unbenommen davon bleibt das Recht, den Kurs bei Erkrankung oder kurzfristiger Verhinderung eines Referenten, bei höherer Gewalt oder bei sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, die eine reguläre Durchführung des Kurses unmöglich machen, kurzfristig abzusagen. In diesen Fällen werden bereits entrichtete Kursgebühren vollständig rückerstattet. Darüber hinaus gehende Ansprüche gegen die Rayfun-Kurse GmbH sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters.

 

6 Teilnahmebestätigung

Eine Bestätigung der erfolgreichen Teilnahme an einem Kurs kann nur ausgegeben werden, wenn die regelmäßige Kursteilnahme durch Unterschriften auf den Teilnahmelisten nachgewiesen, die abschließende Prüfung bestanden und die Kursgebühr entrichtet wurde. 

 

7. Kursunterlagen und Urheberrecht 

Die Urheberrechte an den zur Verfügung gestellten Kursunterlagen und die Verantwortung für ihre Erstellung liegen ausschließlich bei den Referenten. Die Rayfun-Kurse GmbH haftet nicht für daraus resultierende Verletzungen des Urheberrechts Dritter oder Verletzungen von Marken- oder Kennzeichnungsrechten.

Eine Vervielfältigung von Kursunterlagen oder Teilen davon ist nur zum eigenen Gebrauch innerhalb der Grenzen des Urheberrechts oder mit Einwilligung der Referent(inn)en zulässig. Dies gilt auch für Unterlagen, die in elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden.

 

8.Sonstige Bestimmungen

Sollten einzelne Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die unwirksame Regelung ist dann so zu interpretieren oder zu ergänzen, dass der beabsichtigte Zweck erreicht wird. 

  

Stand: Juli 2020