Fachkundekurse im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten


 

Bitte beachten: Vor dem Besuch des Spezialkurses muss

der Grundkurs im Strahlenschutz absolviert werden.

 

Unsere Kurse sind für Medizinphysik-Experten (MPE) offiziell anerkannt nach der Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin (RdSchr. d. BMU v. 17.10.2011 – RS II 4 – 11432/1 – geändert durch RdSchr. d. BMUB v. 11.07.2014, GMBl 2014 S. 1020 – RS II 4 – 11432/1) bzw. nach der Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin vom 22. Dezember 2005 (GMBl. 2006, Nr. 22, S. 414), geändert am 26. Juni 2012 (GMBl. 2012, Nr. 40, S. 724), korrigiert am 28. November 2012 (GMBl. 2012, Nr. 61, S. 1204).

 

Auch wenn unsere Kurse für MPEs nicht nach dem Richtlinienmodul zur StrlSchV „Erforderliche Fachkunden im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten (MPE)“ (BMU SII 4 -1512/002-2020.0001) vom 1.2.2021 zertifiziert sind, ist der Fachkundeerwerb für angehende MPEs auf Basis unserer Kurse nach wie vor möglich! Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) können Kollegen, die nach dem 1. Februar 2021 (also nach Inkrafttreten des neuen Richtlinienmoduls für MPEs) mit dem Erwerb der Fachkunde begonnen haben, ebenfalls die Fachkunde nach den oben genannten Richtlinien, (nach denen unsere Kurse offiziell für Medizinphysik-Experten anerkannt sind!) erwerben. Für Kollegen, die ihren Fachkundeerwerb bereits nach diesen Richtlinien begonnen haben, gilt dies ohnedies. Falls Sie in einem anderen Bundesland als Bayern die Fachkunde erwerben möchten, müssten wir Sie bitten, dies vorher mit Ihrer Behörde abzuklären, da nicht garantiert ist, dass dies in allen Bundesländern so gehandhabt wird.

Für Rückfragen können Sie sich selbstverständlich jederzeit gerne auch telefonisch unter 089 3836 6390 an uns wenden!